Der amerikanische Regisseur, Drehbuchautor und Direktor (CEO) von Messenger Films Cristóbal Krusen besuchte unser Team in Badenweiler, um eine mögliche Verfilmung des Romans „Hades“ zu erörtern. Seine Produktionsfirma sitzt in Tampa, Florida und produzierte in der Vergangenheit bereits zahlreiche Spielfilme. Erst kürzlich wurden die Dreharbeiten zu einem in Bosnien spielenden Drama abgeschlossen. Der zweistündige Film „Sabina K.“ erscheint kommenden Herbst in den Kinos (Sabina K Trailer).    

Bei einigen Meetings wurde die filmische Umsetzung des Romans erörtert und Krusen zeigte reges Interesse an der Erstellung eines Drehbuches. Auch zur weiteren Vorgehensweise gab er unserem Team, u.a. auch dem deutschen Filmteam von eazy-entertainment (www.eazy-entertainment.com), nützliche Tipps. Neben all den anstehenden Aufgaben und Herausforderungen, die dieses ehrgeizige Projekt mit sich bringt, sind wir als Team unglaublich gespannt, hoch motiviert und schon jetzt voller Vorfreude, unser Herzensanliegen, eben diesen Film drehen zu dürfen.  

Alle diese Planungsschritte bedeuten, dass wir uns definitiv auf dem Weg, hin zu einem Film befinden. Viele Fragen müssen noch geklärt werden, aber einen ersten Anfang haben wir gemacht. Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt… und unsere Reise hat begonnen. 

Die jüdische Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem ist für den Roman Hades sehr dankbar. Dies geht aus dem Brief von Rachel Cohen, von der zum Zentrum gehörenden Bibliothek, hervor. „Hades ist eine wertvolle Bereicherung für unser Angebot von Büchern und Informationen über den Holocaust.“

Der Roman wurde von Herrn Shaya Benyehuda, Direktor für Internationale Beziehungen, empfohlen.

Im April fand ein weiteres Treffen über die Verfilmung von Hades statt. Anwesend waren Jochen und Steffen Isensee (rechts) von Eazy Entertainment (Produktionsfirma vom Buchtrailer), Christian Mees (links) und der Autor Leo Habets. Besprochen wurde, dass zunächst ein Drehbuch erstellt und Locations gesichert werden. Darüber hinaus wird untersucht, ob die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit einem renommierten amerikanischen Filmproduzenten besteht, welcher reges Interesse an der Verfilmung von Hades gezeigt hat. Für die Finanzierung dieser ersten Phase benötigen wir eine Überbrückung von € 50.000 - lediglich bis Beginn der Dreharbeiten. Dann wird dieser Betrag inklusive 4% Zinsen wieder zurückbezahlt. Wer möchte sich an der ersten Phase dieses Filmprojektes beteiligen? Unterstützen Sie uns! - info@123-z.de


Gestern und heute hat das Eazy Entertainment Team Filmaufnahmen für unseren Buchtrailer gemacht. Wir sind tief beeindruckt von Ihrer Professionalität und Kreativität. Super!

Auch die Darsteller waren einzigartig. Myriam Tancredi als Leah, Ärztin für Frauenkrankheiten, Frederik Leberle als Kaplan Richard, Andreas Konzack als Gestapo-Offizier, und noch einige Statisten. Ich glaube wir bekommen einen wunderschönen Trailer. Hier einige Fotos vom Shooting.